Fliegen in der Schwangerschaft – Ein Risiko?

Fliegen in der Schwangerschaft – Ein Risiko?

Viele Paare wollen, bevor es mit der Zweisamkeit vorbei ist, noch mal gemütlich Urlaub zu zweit machen. Mit dem Zug, dem Schiff oder dem Auto ist das kein Problem, aber mit dem Flugzeug? Darf ich das überhaupt? Drohen mir und meinem ungeborene Baby Schäden?

 

 

Es gibt zu diesem Thema, Meinungen wie Flugzeuge am Himmel sind! Sie reichen vom absoluten Verbot und größten Risiko für Mutter und Baby bis hin zur Unbedenklichkeit.

Fliegen in der Schwangerschaft stellt aber normalerweise kein erhöhtes gesundheitliches Risiko für Schwangere und das ungeborenen Baby dar. Dennoch sollte jede werdende Mutter für zwei denken und vorher alle Details mit ihrem Frauenarzt besprechen.
Wie lange geht der Flug? In welches Land Fliegen Sie? In Welchem Monat sind Sie schwanger? Und wie ist der Verlauf der Schwangerschaft?

Wann darf ich fliegen?

Das Wichtigste ist, wenn sie Schwanger fliegen möchten: Sie sollten auf jeden Fall gesund sein, ihre Schwangerschaft normal und ohne Komplikationen verlaufen! Gerade bei Start und Landung des Flugzeugs, ist der Körper hoher Belastung ausgeliefert. Daher sollte der Körperliche Gesundheitszustand vor dem Flug sehr wichtig sein und für gut befunden werden.
Nur Ihr Arzt kann Einschränkungen abschätzen, die eventuell zu einer Fehl- oder Frühgeburt führen könnte. Rauchen, Blutarmut oder Herz-Kreislauf-Beschwerden kann dazu führen das Sie ein Flugverbot von Ihrem Arzt erhalten.

In welchem Schwangerschaftsmonat darf ich fliegen?

Ärzte empfehlen das die beste Reisezeit im zweiten Trimester ist. Im ersten Trimester sollte man das Reisen mit dem Flugzeit vermeiden, da sich der Embryo noch in einem sehr sensiblen Stadium befindet und daher noch sehr empfindlich auf körperliche Belastung reagiert. Für das dritte Trimester gibt es allerdings keine konkrete Empfehlung. Hier kommt es auf den Gesundheitlichen Zustand der Schwangeren an. Es wird aber von den meisten Fluggesellschaften, 8 Wochen vor der Geburt ein Ärztliches artest angefordert. Es ist aber dennoch besser wenn man in den letzten drei Monaten das Fliegen vermeidet.
Bei Flugunsicherheit, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt und lassen Sie sich gesundheitlich untersuchen ob Sie fliegen können oder nicht. Auch bei Flugangst sollten Sie vorher mit einem Arzt darüber sprechen.

Noch ein Tipp: Fliegen Sie nur in Länder die eine gute Ärztliche Versorgung haben und die z.B. keine Tropischen Krankheiten haben. Nehmen Sie immer ihren Mutterpass mit und halten Sie im Notfall Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Frauenarzt und rufen Sie diesen an.

Ansonsten guten Flug 🙂

Bildquelle: Sabrina Katzbach