Erste Hilfe bei Brandwunden

Erste Hilfe bei Brandwunden

Die Salate sind schon fertig, der Tisch gedeckt, jetzt fehlt nur noch die richtige Glut, dann kann es losgehen. Die Ungeduld macht sich ein wenig breit… das muss doch auch schneller gehen…

Bitte Finger weg von Brandbeschleunigern wie Spiritus, das Feuer mag ja schneller brennen, aber leider nicht immer nur die Kohle! Doch was tun, wenn der Ernstfall eintritt?

Verbrennungen/Verbrühungen lösen je nach Grad der Verbrennung starke Schmerzen aus, wodurch es zu Kreislauf -beschwerden bis hin zur Schocksymptomatik kommen kann. Wird Rauch eingeatmet, können auch Atembeschwerden bis hin zur Rauchvergiftung auftreten. Die verbrannten Hautpartien sind stark gerötet, es entstehen Blasen – im Extremfall „verkohlt“ die Haut.

Löschen Sie das Feuer und rufen Sie ggf. Euronotruf 112!
Niemals Wasser o.ä. auf heißes Fett gießen!
Wenn kein Feuerlöscher zur Hand, (z.B. Beim Grillen) besser die Flammen mit Sand oder
dicken Decken ersticken.

Erste Hilfe
Die Kleidung an der betroffenen Stelle entfernen – festgebrannte Teile um schneiden – und niemals mit Gewalt entfernen! Den Betroffenen z.B. in die Dusche bringen und die verbrannten Hautstellen unter fließendem, lauwarmen Wasser mind. 20 min. lang kühlen.
Verbrennungen im Gesicht mit feuchtem Tuch kühlen, dabei Atembereiche frei lassen!
Die Brandwunde keimfrei und ohne Druck mit Verbänden abdecken, zügig einem Arzt vorstellen! Brandblasen vom Arzt öffnen lassen.
Kein Eis oder Eiswasser zum Kühlen verwenden, da das Kind sonst unterkühlen kann!

Informationen über sicheres Grillen hat finden Sie bei Paulinchen e.V. Initiative für Brandverletzte Kinder. Als kleiner Begleiter für Grillparties eignet sich unsere Erste Hilfe Barbecue mit Brandsalbe, Desinfektionsmittel, Verbandmaterial, Insektenmittel und Bäuchleintee Völlegfühl.

Wir danken Dr. med Jessica Braun für diesen Beitrag. Dr. med Braun ist Initiatorin von „kleine retter“ einer Reihe von Erste Hilfe Anleitungen, wie z.B. „Erste Hilfe für Kinder“ oder „Erste Hilfe für unterwegs“.

Quelle Foto: © Raphael Rohe / PIXELIO‘