Urlaubsbekanntschaft Großeltern

Urlaubsbekanntschaft Großeltern

Viele werden diese Situation kennen, die eigenen Eltern wohnen weit weg und man sieht sich nur zu besonderen Anlässen und Feiertagen. Dies ist oft eine schwierige Situation, wenn man Kinder hat. Wie sollen diese denn eine Beziehung zu Oma und Opa aufbauen, wenn sie sie kaum sehen?
Es ist oft nicht einfach für Kind und Großeltern den richtigen Weg zu finden warm miteinander zu werden. Oft brauchen Kinder einfach etwas Zeit, und sich „zu beschnuppern“, die Großeltern freuen sich hingegen nach langer Zeit die Enkel mal wieder zu sehen und stürzen sich mit ihrer ganzen Liebe auf die Kinder. Das ist jedoch oft nicht der richtige Weg, auch wenn es schwerfällt, langsam auf die Kinder zugehen. Oft ist nach einem Tag schön das Eis gebrochen und es wird schon rumgeschäkert und gespielt. Wenn man Glück hat, kann die Oma auch mal nach einer Eingewöhnungsphase mal abends auf das Kind aufpassen und die Eltern unternehmen mal wieder was.
Bei manchen klappt das dann doch leider nicht so gut, weil die kurze Zeit nicht ausreicht für die Kinder um sich kennenzulernen. Mit dem Alter wird das Problem zwar etwas besser, aber richtig verschwinden wird es wohl erst wenn die Kinder etwas größer werden. Ab einem bestimmten Alter ist es auch hilfreich, wenn telefonisch viel Kontakt gehalten wird und die Kinder daran teilnehmen.

Warum Oma und Opa so wichtig sind