Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Der erste Advent ist bereits zum greifen nah. Bald beginnt die schöne und besinnliche Weihnachtszeit, und am Ende steht Weihnachten vor der Tür. Für Kinder können die Tage vor Weihnachten eine echte Qual sein. Noch sooo lange schlafen! Da wäre es doch schön wenn man jeden Tag ein Türchen öffnen könnte, mit einer kleinen Überraschung!

 

Kinder lieben Überraschungen, und die Vorweihnachtszeit vergeht so doch mit am schnellsten für sie. Es gibt viele unterschiedliche Adventskalender. Welcher der richtige ist, muss man selber entscheiden. Die einen Basteln gerne selber eine, die anderen kaufen gern einen fertigen im Supermarkt oder Spielwarenladen.

Da gibt es z.B. die mit Schokolade aus dem Supermarkt, oder mit Spielfiguren wie Playmobil oder Kinderüberraschung. Für die ganz kleinen gibt es auch schöne Pixi-Buch Kalender, mit passenden Weihnachts,- und Wintergeschichten. Für nahezu jeden ist was dabei.

Viele werden aber auch selber kreativ und basteln oder befüllen einen Kalender. Um es sich etwas leichter zu machen, gibt es in den meisten Bastelläden oder Kaufhäusern kleine Säckchen oder Stiefelchen mit Zahlen drauf. Diese hängen an einer Kordel und können mit Leckereien selber befüllt werden. Wer nicht zu viel Süßes verwenden möchte, kann auch Puzzleteile, Figuren oder Autos verwende. Alles was das Kinderherz begehrt.
Für ältere Kinder, sind auch kleine Gutscheine eine schöne Idee.

Natürlich kann man auch selber einen Basteln, und mit Stoffresten kleine Säckchen nähen und diese dann liebevoll gestalten.
Wer aber nicht so geschickt mit der Nähmaschine umgehen kann, für den haben wir einen  tollen Tipp, wie man einen individuellen Adventskalender macht:

Was brauche ich dafür?

  • Einen Hosen-Kleiderbügel
  • 12 paar lange und bunte Socken
  • Faden, Kordeln oder Geschenkband
  • Pappe
  • Stifte
  • Aufkleber zum verzieren
  • Schere
  • Locher

Die 24 einzelnen Socken werden mit Leckereien befüllt und oben mit einer Kordel oder einem Geschenkband zugebunden. Nun hängt man diese in unterschiedlicher höhe an die unterste Stange des Hosen-Kleiderbügels. Mit der Pappe schneidet man kleine Schildchen aus und beklebt oder beschriftet diese mit den Zahlen 1-24. Schöne Weihnachtliche Aufkleber können noch zur Zierde verwendet werden. Am oberen Ende der Schilder wird ein Loch mit einem Locher reingestanzt, so das diese an die Zocken gebunden werden.
Fertig 🙂
Wers noch ganz besonder schön haben möchte, kann den Kleiderbügel auch mit bunter Wolle um wickeln oder anderweitig verzieren.

Bildquelle: Sabrina Katzbach