Checkliste für die Wickeltasche

Checkliste für die Wickeltasche

Nach der Geburt wechselt die Handtasche schnell in eine Wickeltasche um und ist von nun an unser ständiger Begleiter wenn wir mit unserem Baby unterwegs sind. Gerade bei längeren Ausflügen ist es oft Notwendig, das wir unser Baby wickeln müssen.

Damit auch nichts vergessen wird, stellen wir hier eine Checkliste zusammen, was die gängigsten Utensilien in einer Wickeltasche sind.

Der Taschenkauf

Der erste Punkt unserer Checkliste. Da die Wickeltasche nun zu deinem ständigen Begleiter wird, gibt es einige Punkte die du vor der Anschaffung überlegen solltest. Eine Wickeltasche lässt sich in drei Faktoren unterteilen: Größe, Handhabung und Aufteilung.

Größe: Du musst viele Dinge in deiner Tasche unterbringe, damit für alle Eventualitäten vorgesorgt bist. Die Tasche sollte daher nicht zu klein sein, aber auch nicht zu groß, sonst wird sie sehr schnell unhandlich und stört beim Tragen.
Handhabung: sollte Praktisch sein. Ein langer Tragegurt den du problemlos verstellen kannst ist von Vorteil. Oft muss man die Tasche von Kinderwagen auf Schultern umstellen. Man könnte sich auch überlegen einen Rucksack zu besorgen. Den kannst du bequem am Rücken tragen.
Aufteilung: Der Innenraum der Wickeltasche wichtig. Es sollten daher mehrere Fächer vorhanden sein, das erleichtert dir den Überblick beim Suchen und verstauen von Babyfläschchen, Windeln und Creme. Die Dinge sollten einen festen Platz in der Tasche haben. Das erleichtert das Suchen noch zusätzlich wenn es mal schnell gehen muss.
Wichtig noch: Das Aussehen der Tasche. Teste am besten mehrere Modelle im Laden die dich ansprechen und nehme schon dort einige Dinge mit um zu Testen ob genug Platz vorhanden ist. Überlege dir mit welcher Farbe oder Form du noch Zukunft zufrieden sein wirst.

Was kommt in die Wickeltasche?

In erster Linie kommt es darauf an wie alt dein Kind ist und welche Bedürfnisse, Essgewohnheiten oder Spielsachen es braucht. Wie lange seid ihr unterwegs? Familienausflug in den Zoo oder doch nur eine kleiner Spaziergang?

  • Frische Windeln: Je nach dem wie lange du mit deinem Baby unterwegs sein wirst, solltest du 2-3 frische Windeln einpacken. Ein Tipp: Wickel dein Kind nochmal frisch bevor du das Haus verlässt.
  • Wasserdichte Wickelunterlage: So ist dein Kind weich gepolstert wenn es Unterwegs gewickelt wird. Und sollte doch mal Pipi daneben gehen, ist die Unterlage gut gesichert.
  • Feuchttücher/Reinigungstücher: Damit du dein Baby beim Wickeln gut säubern kannst, sind Freuchttücher optimal. Achte beim Kauf darauf das diese Parfümfrei sind, damit Babys Po nicht gereizt wird.
  • Wundschutzcreme/Pocreme: Bei einem Wunden Po sollest du auch Unterwegs nicht auf deine Wundschutzcreme verzichten.
  • Spucktuch: Wenn dein Baby noch mit Milch gefüttert wird, ist es ratsam beim Bäuerchen machen ein Spucktuch zu verwenden. Das schützt deine Kleidung. Außerdem sind diese praktisch und vielseitig einsetzbar z.B. Als Lätzchen, Kopftuch, Sonnenschutz oder zum Spielen.
  • Wechselkleidung: Ein Satz frischer Babykleidung schadet nie. Sollte doch mal die Windel nicht dicht sein oder dein Baby sich voll spucken oder den Brei über die Hose verteilen. Im Sommer ist es auch wichtig eine Mütze oder ein Kopftuch dabei zu haben, damit es vor der Sonne gut geschützt ist.
  • Getränke/Brei/Fläschchen: Für den Fall das dein Baby oder Kind unterwegs Hunger bekommt solltest du immer etwas dabei Haben. Falls du nicht stillst, dann ein Fläschchen mit Babymilch oder Babybrei (Löffel nicht vergessen). Für größere Kinder ist Wasser oder ungesüßter Tee geeignet. Auch ein paar Kekse oder Zwieback für zwischendurch bietet sich immer an.

 Zusätzliche Utensilien für die Wickeltasche

Die oben genannten Dinge sind die gängigsten Sachen die du dabei haben solltest. Man kann natürlich die Liste noch erweitern für längere Ausflüge und je nach Bedürfnis der Kinder:

  • Ersatz Schnuller: Schnell wird ein Schnuller mal verloren oder aus dem Kinderwagen geworfen. Es bietet sich hier entweder eine Schnullerkette an oder einen Ersatz Schnuller dabei zu haben.
  • Spielzeug: Für längere Ausflüge sind ein zwei Bücher, das Lieblingsstofftier oder ein paar Bauklötze gut geeignet um die Zeit zu vertreiben.
  • Sonnenmilch: Im Sommer neben dem Sonnenhut auch wichtig um die Haut deines Kindes oder Babys ideal zu schützen.
  • Geldbeuten & Co: Wenn du nicht noch zusätzlich eine Handtasche dabei haben möchtest solltest du deinen Gelbbeutel, Handy, Handcreme, Labello und Schlüssel mit dabei haben.
  • Medikamente/Pflaster: Babys im Krabbelalter und größere Kinder benötigen schon öfter mal ein Pflaster um eventuelle Schürfwunden zu verarzten. Hier bietet sich ideal der Pflasterkoffer Mini an. Er ist klein und Handlich und passt in jede Wickeltasche oder Handtasche rein, und es sind alle Notfallutensilien mit einem Griff erreicht z.B. eine Pinzette, Pflaster oder Wundcreme.

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen? Dann freuen wir uns über einen Kommentar 🙂