Die 3 Sekunden Regel – Macht diese Sinn?

Balancierende KinderWir Mütter kennen das nur zugut, da drückt man dem Nachwuchs einen Apfel oder ein Stück Brezel in die Hand und schupps, liegt es am Boden im Bus, in der Bahn, im Auto oder im Supermarkt auf dem Boden. Was ist jetzt richtig? Liegen lassen oder, die bekannte 3 Sekunden Regel geltend machen? Wir klären auf:

Dem Ekel nachgeben oder liegen lassen? Kinder lassen gerne mal was fallen. Das tun sie natürlich nicht mit Absicht, aber alles um sie herum ist einfach zu spannend. Da kann es schon mal passieren das der Apfel, der Keks oder die Brezel auf den Boden fällt. Natürlich passiert das seltener zu Hause als im Supermarkt, im Auto, im Bus oder im Zug.
Aber wie reagiert man in so einer Situation?

In vielen Mütter-Gruppen kursiert die Regel: „wenn es nicht länger wie 3 Sekunden auf dem Boden lag, kann man es noch essen!“
Aber stimmt das? Oder sollte man Pingelig sein und stickt „Nein, was auf dem Boden lag wird nicht mehr gegessen“, sagen?

Forscher haben einmal eine Studie durchgeführt, in dem sie von verschiedenen Orten wie z.B. eine öffentliche Toilette, der Bus, der Supermarkt ect. Proben entnommen haben, wo für einen kurzen Augenblick die Semmel oder Apfel am Boden lag. Überraschender weise, waren auf den Lebensmitteln so gut wie keine Keime oder Bakterien.

Wie man es im Grunde handhabt ist jedem Elternteil selber überlassen. Und das ist auch gut so. Aber es ist schon mal gut zu Wissen, das es gar nicht so schlimm ist, wie wir es uns in unseren Köpfen ausmalen.