Die besten Outdoor Sommerspiele

IMG_8644 (Kopie)Die Sommerferien sind da und es gibt nichts schöneres als draußen der Natur mit Freunden zu toben. Da darf natürlich keine Langeweile aufkommen. Daher haben wir hier die schönsten Outdoor-Sommerspiele für euch zusammengefasst. Lest dazu mehr im Blog: 

Langeweile in den Sommerferien? Geht gar nicht! Abwechslung, Spaß und Abenteuer müssen her.
Aber was? Fahrradfahren und Spielplatz können schnell öde werden.
Wir haben uns daher ein paar Gedanken gemacht, welche spannenden Spiele der Sommer für Groß und Klein bieten kann.

König der Affen:
Jedes Kind bekommt einen Wollfaden in exakt der gleich Länge mit einer Sicherheitsnadel an die Hose/Rock hinten angesteckt. Nun muss versucht werden mit dem Fuß den Schwanz abzureisen in dem man drauf tritt. Wer zum Schluss noch den längsten Schwanz hat ist Affenkönig.

Ochs am Berg:
Ein Kind ist der „Ochse“ und steht an einer Wand. Die anderen Kinder stehen ca. 10m weit weg. Nun dreht der Ochse den anderen Kindern den Rücken zu und zählt „1..2..3.. Ochs am Berg“ und dreht sich dann um. Die anderen müssen in der Zeit (wo das Kind den Rücken zugedreht hat) versuchen die Mauer zu erreichen. Dreht sich der Ochse um, müssen alle starr stehen. Wackelt einer, muss dieser zurück zur Ausgangspostion. Das Kind was als erstes bei der Mauer ist, wird der neue Ochse.

Alles anders machen:
Ein Kind ist der „Vorturner“ und der Rest muss gut aufpassen. Denn alles was der Vorturner macht müssen die anderen Kinder genau anders herum machen. Streckt der Vorturner die Arme nach oben, so müssen die anderen Kinder das Gegenteil machen und die Arme runter tun. Lacht der Vorturner, so müssen die anderen „weinen“ usw.

Wasserbomben Ping-Pong:
Es werden Wasserbomben mit Wasser gefüllt. Nun stellen sich immer zwei Kinder gegenüber und werfen sich die Wasserbomben zu. Nach jedem Wurf gehen die Kinder einen Schritt zurück, so das der Abstand größer wird. Wer zuerst nass wird hat verloren.

Schnitzeljagd:
Es werden zwei Teams gebildet. Die einen verstecken und geben die Hinweise und verstecken den Schatz. Das andere Team bildet die Suchenden. Es wird nach und nach ein Hinweis auf einem Zettel gegeben und versteckt z.B. „den ersten Hinweis findet ihr im Briefkasten“. Die Gruppe muss dann den Briefkasten suchen und dort liegt die nächste Botschaft „geht zum alten Sportplatz, am Tor hängt der nächste Hinweis“. Das Spiel kann durch den ganzen Ort führen aber auch nur in der Wohnung oder im Garten gemacht werden.

Räuber und Gendarm:
Es werden wieder zwei Gruppen gebildet. Eine spielen die Räuber und die anderen sind die Gendarme. Den Räubern werden Bänder an den Oberarm gebunden und bekommen einen Vorsprung. Diese müssen sich nun verstecken. Die Gendarme suchen dann die Räuber und versuchen ihnen die Bänder zu klauen. Wenn ein Band ab ist, ist der Räuber sozusagen gefangen und muss zurück zum Ausgangspunkt des Spiels.

Prellball:
Ein Klassiker. Prellball ist ein Gruppenspiel. Alle Kinder stehen nah beieinander, ein Kind in der Mitte hat den Ball in der Hand und ist der Rufer. Der wirft den Ball senkrecht in die Luft und ruft dabei den Namen eines Mitspielers. Alle Kinder rennen nun weg, bis auf den, dessen Name gerufen wurde. Der muss nun versuchen, den Ball zu fangen. Hat er ihn, ruft er „Halt“ und alle Mitspieler bleiben stehen.