Kleine Strampelkünstler

Kleine Strampelkünstler

Das erste Lebensjahr von Babys ist voller großer Schritte und Entwicklungen. Dabei spielt vor allem die Bewegung eine große Rolle. Da wird gestrampelt und kräftig die Beinchen in die höhe gestreckt, der Po hin und her gerollt und das Köpfchen hoch gehalten. Damit sich Ihr Baby frei und ungezwungen beim Strampeln fühlt, sollten Sie einige Dinge beachten:

Der natürliche Bewegungsdrang ist bei Babys besonders groß vorhanden. Hier haben wir ein paar Tipps wie sich Ihr Baby frei und ungezwungen beim Strampeln fühlt:

  • Vermeiden Sie Kleidung mit großen Knöpfen. Dies können beim Liegen oder herumdrehen drücken oder stören. Besser sind Strampler mit kleinen Druckknöpfen im Schritt oder Kragen.
  • Hosen sehen zwar niedlich aus, aber zum Strampeln und drehen sind sie eher ungeeignet. Ziehen Sie ihrem Baby lieber eine bequeme Hose aus Jersey-Stoff oder zu Hause eine Strumpfhose an.
  • Lange Bändel oder Kordeln an Klamotten. Lassen Sie diese lieber weg. Beim schnellen drehen kann sich Ihr Kind darin verhedern.
  • Dünne Windeln. Achten Sie beim Kauf darauf das Sie nicht all zu dicke Windeln verwenden und Ihr Baby genügend Beinfreiheit hat.
  • Nackt strampeln. Baby lieben es ganz besonders ohne Klamotten frei herumzustrampeln.
  • Mützen sollten im ersten Lebensjahr immer auf Babys Köpfchen sein. Achten Sie aber darauf das die Mützen auch die richtige Größe haben. Beim drehen kann diese verrutschen oder ins Gesicht fallen und eventuell Atemnot auslösen.

 Bildquelle: @Sabrina Katzbach