Was tun bei Schürfwunden ?

Was tun bei Schürfwunden ?

Bald kommt wieder die wärmere Jahreszeit, alle sind mehr draußen unterwegs und toben sich aus. Gerade Kinder haben dann oft Schürfwunden und blaue Flecken. Bei einer Schürfwunde werden die verschiedenen Hautschichten unterschiedlich tief aufgeschürft.Sind nur die oberen Schichten betroffen blutet die Wunde nicht, sind jedoch tiefere Schichten betroffen tritt Blut und Wundflüssigkeit aus. Da bei tieferen Wunden auch mehr Nervengewebe beschädigt, wird sind diese natürlich viel schmerzhafter. Wichtig ist, dass Verschmutzungen sofort entfernt werde. Es kann sont zu Einschlüssen kommen. Wenn man die Wunde gereinigt hat sollte man sie desinfizieren. Danach sollte ein Sprüh- oder Textipflaster aufgebracht werden. Kühlen ist auch nie verkehrt.
Entzündungshemmend und abschwellend wirkt auch Ringelblumenessenz (Calendula). Sie wird im Verhältnis 1:9 mit Wasser verdünnt. Tauchen Sie ein sauberes Leinen- oder Baumwolltuch – auf die Größe der Wunde zugeschnitten – in die Flüssigkeit. Dann leicht auswringen und zehn Minuten auf die Wunde legen. Erneuern Sie anschließend den Umschlag, und behandeln Sie die Wunde so mehrmals täglich.
Bei Pflasterkoffer können sie auch tolle Sets für solche Situationen kaufen und sind somit gut ausgerüstet wenn mal kleinere Unfälle passieren.

Hier finden sie mehr zum Thema Schürfwunden